Pin It

Haus Arafna – You

Gepflegter analoger Minimalismus!

VÖ: 2010 Label: Galakthorrö

Genre: Industrial Format: CD/ LP

So wie Mrs. & Mr. Arafna ihre Tonkunst auf das We -sentliche reduzieren, lässt sich ihr gesamtes Schaffen auf den totge- dudelten Tanzflächenklassiker “The Last Dream Of Jesus” & den zu Recht erworbenen Kultstatus reduzieren, auf dem sich das Duo nicht ausruht, sondern 7 Jahre nach dem letzten Album “Butterfly” mit “You” ein neues Meisterwerk offenbart, das in einigen Momenten extrem an ihren Seitenprojekt November Növelet erinnert.

Natürlich erblickte auch “You” das Licht der Welt über die hauseigene Tonschmiede Galakthorrö, wo sämtliche Vollzeitalben, egal von welchem Künstler, in limitierter LP- und unbegrenzter CD Auflage erscheinen – ein gutes Konzept, das sich großer Beliebtheit erfreut!

Thematisch drehen die Braunschweiger weiterhin ihre “kranken” Runden, die von angeschlagener Psyche zeugen, aber in industriellen Kreisen keine Besonderheit oder Ausnahme darstellen. Wem der Sinn nach Normalität steht, umgeht das Duo, hingegen Freunde der abgedrehten Inhalte finden hier ein Fest für ihre Gehirnwindungen vor.

Wer dem analogen Minimalismus von Haus Arafna bisher nicht erlag, dürfte “You” auch nicht für sich entdecken, das streckenweise die geschätzte Aggressivität jüngerer Tage vermissen lässt, die Mrs. & Mr. Arafna gegen ruhigere Momente austauschten, welche den November Növelet Sound ausmachen, wodurch die Abgrenzung beider “Formationen” immer mehr verschwimmen.

Fans morbider Klänge werden “You” vergöttern und der Rest eben nicht, weshalb mein Anspieltipp ‘lucifer [between you and i]‘ nicht wirklich ins Gewicht fällt, außer jemand möchte meinen ganz persönlichen Geschmack evaluieren.

Fazit:

Insgesamt eine Veröffentlichung auf hohem Niveau, wenn sie/ er minimalistischen Industrial analoger Prägung mag, ansonsten könnte “You”, wie alle vorangegangenen Haus Arafna Publikationen, für Langeweile sorgen – meine absolute Empfehlung (& dies sogar nach unzähligen Endlosschleifen)!

1 Comments

  1. War

    Ein echt klasse Album. Ich mag es um einiges mehr, als die früheren Alben von Haus Arafna. Sind wirklich verdammt gute Lieder auf dem neuen Album.

    Hier eine weitere Rezension: Bitte, keine Verlinkungen zu irgendwelchen shitty Gothic Seiten legen – Danke!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>